Facebook-Chronik: Man kommt bald nicht mehr drumherum

Die neue Facebook-Chronik soll innerhalb der nächsten Zeit zum Pflicht-tool für jeden werden, so Mark Zuckerberg.

Es gibt kein Drumherum mehr! Bald hast du keine Wahl mehr. Die neue Facebook-Chronik wird zur Pflicht für jeden Facebook-User. Bisher hatte man die Wahl, ob man sich für das neue Feature entscheiden wollte oder doch lieber auf den alten “Style” setzen will. Facebook erklärt in einem öffentlichen Post, dass der globalen Einführung der Facebook-Chronik der Weg geebnet werden soll.

Erst neulich gab es neue Apps für die Timeline. Über diese Apps kann man sich vielerlei Dinge anhören oder durchlesen und es in seinen Newsticker posten. Facebook stellt fleißig weitere Apps vor, die nach und nach integriert werden. T3n fasst sehr treffend zusammen, dass “das Geschäftsmodell von Facebook auf den Daten der Nutzer basiert und Facebook die Daten für das Ad-Targeting nutzt. Sie werden um so wertvoller, je aktueller und genauer sie sind. Das Veröffentlichen der Nutzer-Aktivitäten über installierte Apps ist ein idealer Weg, noch mehr aktuelle und personalisierte Daten zu erhalten”.

Mit den neu eingeführten Apps wurden schon Vermutungen laut, dass die Chronik bald obligatorisch wird. Es geht Facebook hier sicherlich nicht um ein schöneres Aussehen des Netzwerkes,  sondern um eine “perfekte Umgebung für den erweiterten Open Graph“.

Auch wenn es hier um Social Networking geht, viele von euch nutzen ja trotzdem Facebook (auch über’s iPhone, iPod Touch etc.) Was ist eure Meinung zu der Geschichte?




Artikel bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading ... Loading ...

Sina ist Studentin und interessiert sich außeruniversitär für iPhones und iPods.Sie hat bereits in einigen Redaktionen an ihrer Uni mitgewirkt und ist seit 20. August 2011 Redakteurin bei apfelnews.eu.

Leserkommentare
Das meinen Leser zu diesem Artikel

  1. c0mm4nder
    26.01.2012, 08:06 Uhr

    Mit der Änderung bin ich nicht sehr glücklich. Aber ich kann beide Seiten verstehen. Aus der Sicht der User halte ich es nicht für richtig, allen Facebook Nutzern etwas aufzuzwingen. Ich selbst nutze noch das alte Design und hätte diese auch weiterhin beibehalten.
    Facebook kann ich aber auch verstehen. Ich teile die Ansicht von Mark, dass es unsinnig ist zwei Plattformen weiter zu entwickeln und zu betreiben. Durch die Umstellung können sie sich voll und ganz auf Timeline konzentrieren.

    Diesen Beitrag zitieren

  2. Claudia
    26.01.2012, 08:17 Uhr

    Letztendlich ist jeder User selbst dafür verantwortlich, was er auf Facebook veröffentlicht. Ob mit oder ohne die Chronik. Auch die kann man spärlich halten und nur das einstellen, wozu man auch noch nach Jahren stehen kann.

    Diesen Beitrag zitieren

  3. c0mm4nder
    26.01.2012, 08:35 Uhr

    Das ist das andere Problem. Alle Welt schimpft immer auf Facebook bezüglich Datenschutz. Warum ist dann so gut wie jeder bei Facebook angemeldet? Niemand wird dazu gezwungen.
    Firmen egal ob Facebook oder andere können mit Nutzerdaten nur etwas anfangen wenn der Nutzer die Daten selbst frei gibt. Facebook spioniert niemanden aus. Alle Daten die in Facebook’s Benutzerkonten gespeichert sind hat jeder User selbst und in Eigenverantwortung preis gegeben. Die Verpflichtung mal darüber nachzudenken was man in die Welt rausposaunt und wer das sonst noch sehen kann hat jeder selbst.
    Facebook bietet nur die Plattform.

    Diesen Beitrag zitieren

  4. 187
    26.01.2012, 08:50 Uhr

    @c0mm4ander, genau aus diesem grund bin ich nicht bei Facebook und werde es nie sein. Die Leute heulen rum zwecks Datenschutz aber geben persönliche dinge im Netz frei, was natürlich auch arbeitgeber etc die Arbeit erleichtert.

    Diesen Beitrag zitieren

  5. Petschy
    26.01.2012, 09:30 Uhr

    Ohne Facebook wurde was fehlen

    Diesen Beitrag zitieren

  6. Smitty
    26.01.2012, 10:05 Uhr

    Ich finde es scheisse einem was aufzuzwingen ich würde lieber beim alten bleiben der Zuckerberg ist eh ein Spinner der so langsam aber sicher den Bezug zur Realität verliert ;)

    Diesen Beitrag zitieren

  7. Eddi
    26.01.2012, 11:37 Uhr

    Da ist noch ein Problem, Facebook wird in Zukunft alle Bilder/Aktivitäten speichern. Es ist dann so zusagen ein iLebenslauf und da drauf kann jeder zugreifen. Wenn man z.B. mit 16 paar peinliche Bildern rein stellt, wird man es auch später mit 30 sehen, egal ob man diese Bilder gelöscht hat oder nicht. Genau so wie bei der Pinwand, wen ich da mit 16 Jahren mal geschrieben habe das z.B. Firma xxxx schlecht ist und mich mit 25 bei den Bewerben möchte, dann braucht man sich nicht wundern was man für eine Antwort bekommt. Augen auf!!!

    Diesen Beitrag zitieren

  8. Claudia
    26.01.2012, 12:54 Uhr

    Deshalb finde ich auch den Vorschlag gut, an Schulen Medienkompetenz zu unterrichten. Damit bereits Jugendliche dafür sensibilisiert werden, was sie Preis geben und dies gegebenfalls für lange Zeit nachgelesen werden kann, auch wenn sie selbst das Posting schon längst vergessen haben.

    Diesen Beitrag zitieren

  9. Marco
    26.01.2012, 13:54 Uhr

    Zum Thema Datenschutz und freie Entscheidung des Users.
    Mein Bruder löschte sich bei Facebook, hatte nach einigen Monaten doch wieder Bock drauf und meldete sich wieder an. Schwups seine Daten und Freunde und all der andere Mist waren wieder/noch da. Und jetzt sag mir noch mal jemand, dass der User die freie Entscheidung über seine Daten hat!!! Am Arsch.
    MfG Marco

    Diesen Beitrag zitieren

  10. Froody
    26.01.2012, 16:14 Uhr

    @Eddi: Wenn du etwas aus Facebook löschst, wird es nicht mehr angezeigt (aber wie ein kleiner Jurist bewiesen hat weiterhin gespeichert). So ist es bei der alten und neuen Darstellung. Löschst du etwas, dass du mit 16 gepostet hast, kann es später auch keiner mehr lesen, da hast du klar was falsch verstanden.
    @Marco: Du konntest noch nie dein Konto bei Facebook löschen, lediglich deaktivieren. Sollte so auch in den AGB stehen ;)
    Und an den Rest der meckert:
    Wenn die Timeline schon da gewesen wäre als ihr euch angemeldet habt, hättet ihr sie toll gefunden. Man muss altes beiseite schaffen um neues hervor zu bringen.
    Ich persönlich finde die neue Timeline nicht nur schöner sondern auch strukturierter.
    Es werden auch nicht mehr daten gespeichert als vorher, sie werden lediglich besser angeordnet ;)
    Ich habe die Chronik von anfang an und bin begeistert :)

    Diesen Beitrag zitieren

  11. iLocke
    26.01.2012, 19:10 Uhr

    also ich muss auch sagen die timeline ist net wirklich berrauschend… ich kann mich damit noch garnicht anfreunden…

    Diesen Beitrag zitieren

  12. Eddi
    26.01.2012, 20:25 Uhr

    Ne, das stimmt nicht ganz…… Die gelöschen Bilder werden zu Zeit nicht angezeigt!!!! Es wird aber später so, das möchte Facebook so machen. Diese Funktion kommt in paar Wochen!! Man kann dann entscheiden ob man diese Funktion ausschaltet oder nicht.

    Diesen Beitrag zitieren

  13. Herby
    26.01.2012, 22:09 Uhr

    Von der Timeline kann man ja denken, was man will.

    Mich würde interessieren, was es mit den neuen Apps auf sich hat. Wenn ich das richtig verstanden hab, werden sie für das Ad-Targeting genutzt. Nutzt man die Apps zwangsläufig? Oder muss man denen erst erlauben auf sein Profil zugreifen zu dürfen?

    Diesen Beitrag zitieren

Kommentar verfassen
Deine Meinung zum Artikel abgeben