Landtags-Abgeordnete warten bereits auf 41 neue iPads: Bund der Steuerzahler ist dagegen!

Und wieder einmal entflammt zur Zeit eine Debatte über den Sinn und Zweck eines iPads im Bundes- undLandtag. Aktuellen Informationen zufolge sollen 41 Abgeordnete, im Rahmen eines Projekts der CDU-Fraktion, demnächst mit dem neusten Apple Tablet ausgestattet werden. Der Bund der Steuerzahler schlägt jedoch Alarm und findet, dass der Bundes bzw. Landtag  bereits bestens mit aktueller Technik ausgestattet sei. Die CDU in Sachsen Anhalt rudert derweil zurück und gibt bekannt, dass über die Sache noch nicht endgültig entschieden wurde. Böse Zungen (unter anderem aus den Reihen der Opposition) mutmaßen sogar, dass die CDU gewillt sei, noch einmal so viel Geld wie möglich aus dem Fenster zu werfen. Auch hier ist das letzte Wort wohl noch nicht gesprochen.

Apples Geräte scheinen weiterhin sehr beliebt zu sein. Neben dem style Faktor, dürfte auch die ansehnlich Zahl von Applikationen im eigenen AppStore den einen oder anderen zum Kauf eines iPads, iPhones und Co bewegen. Neben dem Bundestag (Bundestags Applikation) erfreut sich auch Großbritanniens Premierminister David Cameron über die wachsenden Download zahlen, der erst kürzlich gelaunchten iPad Applikation.

Es ist also kein Wunder, dass auch die Landtags- Abgeordneten in Sachsen Anhalt  nicht abgeneigt sein dürften, sofern sie ein iPad spendiert bekämen. Zur Zeit wird fleißig über die Anschaffung von 41 neuen iPad Geräten debattiert.

Ob eine dringende Notwendigkeit der Tablet-Anschaffung besteht ist dabei fraglich und wird noch entschieden werden. Sachsen-Anhalts Landeschefin des Steuerzahlerbundes, Elschner, äußert sich gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung wie folgt zur Problematik:

“…es habe den Anschein, als müsse die CDU schnell Geld ausgeben, egal wofür.”

Wir sind auf eure Meinungen gespannt.




Artikel bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading ... Loading ...

Michael Kammler ist seit dem 20. Oktober 2009 für apfelnews.eu aktiv. Er ist Student und beschäftigt sich in seiner Freizeit mit dem Thema Mac & iPhone. Durch seine langen Erfahrungen, auch auf anderen Seiten, freuen wir uns sehr, dass wir Ihn für unser Team "gewinnen" konnten.[michael@apfelnews.eu]

Leserkommentare
Das meinen Leser zu diesem Artikel

  1. Phoneman
    09.01.2012, 16:20 Uhr

    Das gibts doch nicht! jetz haben die schon iPads auf Kosten der Steuerzahler geschenkt bekommen, obwohl solche Leute eigentlich genug verdienen, um sich locker jedes Jahr ein Neues zu kaufen. Aber nein die Damen und Herren im Bundestag lassen sich vom Staat “ausstatten”

    Diesen Beitrag zitieren

  2. Iphone4s
    09.01.2012, 16:21 Uhr

    Lol !
    Europa ist in einer geldkrise und die kaufen sich mal 41 ipads !?
    Ich würde gerne mal die rechnung sehen :)
    Wahrscheinlich hat die frau merkel glitzersteinchen hinten drauf ! :D
    Echt dreist von unseren politikern .

    Diesen Beitrag zitieren

  3. Erasor
    09.01.2012, 16:58 Uhr

    hm.. also in meinen Augen sollten die Politiker egal ob linke, CDU, SPD… wer auch immer ein Ipad haben möchte es sich selber beschaffen.
    Telfone sind scon genug.. und vollkommen berechtigt auch wenn es nen Iphone ist. Aber Ipad ist dann doch etwas spielerei.. klar besser zum arbeiten. Aber ein Smartphone empfängt auch Emails. Was sollte sonst noch relevantes abgerufen werden. Evtl. wenn es mal nen Bundestag App gibt :P

    Diesen Beitrag zitieren

  4. iLocke
    09.01.2012, 18:48 Uhr

    19639€ mal eben so ausgeben (16gb wifi version) von unsern geldern :D das ist deutschland :D
    die guten herren haben ja eh net schon genug fürs nichts tun in der tasche wa…

    Diesen Beitrag zitieren

  5. Claus
    09.01.2012, 19:49 Uhr

    Ich finde es völlig okay, wenn die Politiker 41 iPads anschaffen und Geld dafür zum Fenster raus schmeissen: so sieht man wenigstens, wofür wir Steuergelder bezahlen und vielleicht merken dann ja mal ein paar Bürger mehr, was für Volksvertreter sie da wählen – Sparen predigen und Verschwendung leben! Ausserdem kann es einem Politiker bei den geringen Verdiensten und Zulagen, die sie beziehen, ja wohl nicht zugemutet werden, sich für ihr mickriges Gehalt auch noch ein iPad selber zu kaufen…

    Diesen Beitrag zitieren

  6. BlueFalcon
    09.01.2012, 22:04 Uhr

    Da frage ich mich wofür die Politiker in den Landtagen/Bundestag eigentlich monatlich die steuerfreie Aufwandspauschale in Höhen bekommen das ich da mehr als 5 Monate für arbeiten müsste. Die können doch wohl Problemlos solche Anschaffungen aus den normalen persönlichen Budget leisten.

    Diesen Beitrag zitieren

  7. Oli
    10.01.2012, 06:42 Uhr

    Also merkel hat das iPad schon länger und ich finde das auch echt ok. Sie liest darüber ihre Kanzlermappe und so weiter. Ob jetzt alle Abgeordnete sowas brauchen weiß ich nich. Bundestags App. Is für alle außerhalb eher uninteressant. Aber es werden Sitzungsperiode angezeigt und die ganzen Informationen über abgeordnete. Mal gucken in dann am Liefertag die verkaufszahlen von doodle

    Diesen Beitrag zitieren

  8. Zafira-Mac
    10.01.2012, 15:13 Uhr

    Solche Meldungen bringen mich an den Rand eines Herzinfarkt! Was bekommen die nicht schon alles an Zucker in den Hintern geblasen? Nun auch noch kostenfreie ipads? Am besten gleich für jeden auch noch eins in Reserve, falls mal eines verloren geht oder der/die Herr/Frau Abgeordnete(r) vergessen sollte das Device vor einer Sitzung zu laden. Obendrein noch monatlich itunes-Karten im Wert von 200€.
    Man, das treibt mir die Zornesröte ins Gesicht…..

    Diesen Beitrag zitieren

  9. Klartext
    15.01.2012, 17:41 Uhr

    Diese Diebe und Verbreche sollte man sofort aus dem Landtag schmeißen. Solche Parasiten die sich auf dem Rücken der Steuerzahler (Damit meine ich die Bürger und Bürgerinnen) die tatsächlich “Arbeiten” sollten weg vom Fenster. Das Verhalten dieser Abgeordneten ist Gift für die Gesellschaft und gehört entfernt!

    Diesen Beitrag zitieren

Kommentar verfassen
Deine Meinung zum Artikel abgeben