App Store: Atari lässt Spiele entfernen

Es gibt nicht viele Unternehmen in der Elektronikbranche, die auf so eine große Tradition wie Atari zurückblicken können. Die US-amerikanische Firma erlangte in den 80er eine große Bekanntheit als Hersteller von Videospielen für Spielhallenautomaten, Heimvideospielsysteme und Heimcomputern. Ataris Produkte waren überall zu entdecken. Jetzt wurde bekannt, dass Atari gegen zahlreiche Spiele aus dem App Store rechtlich vorgeht, da diese angeblich zu sehr früheren Atari-Titeln ähneln.

Das heutige Unternehmen Atari hat nicht mehr viel mit dem Atari von damals gemeinsam. Seit 2001 sind die Markenrechte im Besitz des französischen Computerhersteller Infogrames, der unter dem Namen Atari Spiele wie die Driver-Serie oder The Witcher veröffentlichte.

Nun hat die Rechtsabteilung von Atari sich bei Apple gemeldet und verlangt, dass zahlreiche Spiele aus dem App Store entfernt werden, da sie im Design zu sehr Atari-Klassikern ähneln. Eines der Opfer ist das Spiel Vector Tanks, das angeblich dem Atari-Titel Battlezone zu ähnlich sah. Nach Angaben der Entwickler von Vector Tanks, Black Power Media, machte es das “besondere Verhältnis” zwischen Atari und Apple es besonders einfach, die App aus dem App Store entfernen zu lassen. In den 70er Jahren war Atari kurzzeitig Arbeitgeber von Steve Jobs und Steve Wozniak.

Angeblich seien auch andere Panzer-Spiele sowie Shooter, die dem Spiel Asteroids zu ähnlich waren, entfernt worden. In einem Statement (engl.) von Black Power Medie heißt es:  ”Allem, was noch so kleine Ähnlichkeit mit einem Atari-Klassiker habe, wurde eine Copyright-Verletzung vorgeworfen”. Apple habe der Bitte von Atari ohne großer Überprüfung nachgegeben. Außerdem gaben die Entwickler an, sie hätten vorher versucht, mit Atari Kontakt aufzunehmen, um das Spiel lizensieren zu lassen, worauf keine Reaktion erfolgt sei. Nun soll Vector Tanks ein neues Design bekommen, um die Ähnlichkeiten mit Battlezone zu beseitigen.

Unbestätigten Angaben zufolge betrifft die Forderung Ataris mehrere Hundert Spiele. Wie viele Spiele bisher aus dem App Store entfernt wurden, ist ebenfalls nicht bekannt. Von Seiten Ataris erfolgte bisher noch keine Stellungnahme, es liegt jedoch nahe, dass die Firma die Konkurrenz ihrer eigenen im App Store vertretenen Titel beseitigen möchte.

 




Artikel bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading ... Loading ...

Alex schreibt seit Dezember 2011 für apfelnews.eu. Neben seinem Studium beschäftigt er sich in seiner Freizeit mit den Themen Mac, iPhone und iPad.

Leserkommentare
Das meinen Leser zu diesem Artikel

  1. lenni
    04.01.2012, 19:32 Uhr

    Was soll man dazu sagen? Kaum hat das neue Jahr begonnen, haben die Juristen auch schon wieder alle Hände voll zu tun. Ich habe wohl das Falsche studiert.

    Diesen Beitrag zitieren

  2. 04.01.2012, 19:41 Uhr

    Das scheint ja jetzt Kult zu werden irgendetwas zu kopieren und dann durch Klagen an Publicity zu kommen.

    Diesen Beitrag zitieren

  3. Pyre
    04.01.2012, 20:13 Uhr

    Es ist doch eigentlich richtig, oder?
    Atari hat die rechte und damit müssen sie alle Entwickler dran halten.
    Ihr würdet es doch nicht andere machen, oder?

    Diesen Beitrag zitieren

  4. Stefan
    04.01.2012, 20:57 Uhr

    Bödsinn pur. Nur weil atari vor meine Zeit ein Spiel erfunden hat, kann Sie nicht ewig die Rechte darauf beanspruchen.Wie bei Patente hat der Erfinder max. 20 Jahre Zeit damit Kapital zuerwirtschaften. Danach kann jeder sich bedienen. Sonst würden die Rechte für immer weiter vererbt. Was kann die neue Generation wenn Sie die gleiche Idee hat, oh tut mir leid, das darfst du nicht, vor 200 Jahren nämlich hat das schon jemand erfunden, schwachsinn pur.

    Diesen Beitrag zitieren

  5. johndoe
    04.01.2012, 21:36 Uhr

    das hat noch gefehlt. nach den ganzen apple vs samsung vs htc plagiatsvorwürfen, verkaufsveboten, designänderungen kommt jetzt sowas

    Diesen Beitrag zitieren

  6. Zafira-Mac
    04.01.2012, 22:03 Uhr

    Was mich mal interessieren würde ist ob die betroffenen spiele auch im Android-Market angeboten werden. Falls es so ist müssen diese dann sicher dort auch entfernt werden.

    Diesen Beitrag zitieren

  7. Erasor
    04.01.2012, 22:13 Uhr

    naja.. also wenn Atari dran gegangen ist, wird das schon noch im copyright stehen. Denke nicht, dass sie einfach mal so sagen es wäre nicht erlaubt. Die Rechtsabteilung hat das im Hause Atari bestimmt schon reichlich durchdacht ;-D

    Songs haben z.B. 75 Jahre ein Recht auf Cover Gerichtlich vor zu gehen.

    Diesen Beitrag zitieren

  8. Basti
    05.01.2012, 02:32 Uhr

    Eigentlich finde ich es richtig, aber irgendwo ist Atari selbst schuld, die Apps die sie anbieten sind nicht das gelbe vom Ei, kein HD usw. Da ist es doch klar, dass jemand daher kommt und die Dinge kopiert :D
    Aber irgendwie ist die Sache auch schon übertrieben ! In letzter Zeit wird nurnoch geklaut, aber gut so ist es in der Musik ja auch :) Ich bin gespannt, wann Nintendo Klagen einreicht :DDDD

    Diesen Beitrag zitieren

Kommentar verfassen
Deine Meinung zum Artikel abgeben